Kommasetzung - wichtige Kommaregeln für deinen Schreiberfolg auf einen Blick!

Hallo Nutzer! Mit dem Betreten der Seite akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen. Wenn du damit nicht einverstanden bist, verlasse diese Seite bitte umgehend.
Jetzt kostenlos registrieren und Kommentarfunktion, Livechat und mehr freischalten!

  • "Kommt dort ein Komma hin?" - Diese Frage stellt man sich oft im Aufsatz, damit ist jetzt Schluss! Mit diesen Kommaregeln kommst du durch nahezu jeden Aufsatz!

    Die wichtigsten Kommaregeln für Erfolg in schriftlichen Texten


    Die Paragraphen entstammen dem amtlichen Regelwerk 'Deutsche Rechtschreibung. Regeln und Wörterverzeichnis'.


    § 71 (Teilsätze):

    • Gleichrangige (nebengeordnete) Teilsätze, Wortgruppen oder Wörter werden mit einem Komma abgetrennt. Dies kann mit der "Und-Probe" getestet werden. (Ein "und" statt dem Komma einsetzen).

    § 72 (Teilsätze):

    • Sind gleichrangige Wortgruppen oder Wörter durch "und", "oder", "bzw.", "sowie", "wie", "entweder...oder", "nicht...noch", "sowohl...als (auch)" oder "weder...noch" verbunden, setzt man in der Regel kein Komma, kann dies aber tun, um die Struktur des Satzes hervorzuheben.
    • Beispiel: "Weder war der Kuchen schmackhaft(,) noch frisch gebacken."

    § 74 (Nebensätze):

    • Nebensätze werden mit einem Komma abgetrennt. Sind sie eingeschoben, wird ein paariges Komma gesetzt.
    • Beispiel: Ich freue mich, dass du hier bist.
    • Beispiel 2: Ich mag Menschen, die aufgeschlossen sind, besonders. ("Welche-Probe" hilft)
    • Wichtig: Vergleiche mit als oder wie in Verbindung mit einer Wortgruppe oder einem Wort sind keine Nebensätze, also wird dort auch kein Komma gesetzt!

    § 75 (Infinitivgruppen):

    • Infinitivgruppen werden mit einem Komma abgetrennt, wenn eine der folgenden Bedingungen gilt:
      • Die Infinitivgruppe ist mit "um", "ohne", "statt", "anstatt", "außer" oder "als" eingeleitet
      • Sie hängt von einem Substantiv ab
      • Sie hängt von "es" oder einem Verweiswort ab
      • Beispiel: Ich laufe, um zu dir zu kommen.

    § 77 (Zusätze und Nachträge):

    • Parenthesen werden mit Komma abgetrennt. (Bsp.: "Eines Tages, es war Sonntag, regnete es."
    • Substantivgruppen als Nachträge (Appositionen) werden mit Komma getrennt. (Bsp.: "Franz, der Angeklagte, schwieg.")
    • Orts-, Wohnungs- und Zeitangaben ohne Präposition werden getrennt durch Komma. (Bsp.: "Frau Schmidt, Berlin, Landsberger Allee 208, gewann eine Reise." oder "Es soll am Mittwoch, dem 14. Mai, regnen.")
    • Nachgestellte Erläuterungen werden mit einem Komma abgetrennt. Häufig werden diese mit "also", "besonders", "das heißt", "insbesondere", "nämlich", "und das", "und zwar", "vor allem" oder "zum Beispiel" eingeleitet. (Bsp.: "Ich liebe Kuchen, zum Beispiel Schwarzwälder Kirschtorte.")
    • Wörter und Wortgruppen, die durch ein hinweisendes Wort oder eine hinweisende Wortgruppe eingeleitet werden. (Bsp.: "So stark bepackt, den Rucksack auf dem Rücken tragend, liefen wir.")
    • Partizip- oder Adjektivgruppen oder entsprechende Wortgruppen werden mit einem Komma abgetrennt. (Bsp.: "Sie, vollem Halse lachend, lief." oder "Er, völlig außer sich, lief."

    Korrekturen gerne in den Kommentaren!

    Weitere Informationen zum Artikel

    Klassenstufe(n):
    7 8 9 10 11 12 13

    Über den Autor

    Twitter
    @BeneLPYT

Teilen